Drehen Sie den Kopf!

Weihnachten 2016

Weihnachten 2016
Passen Sie auf, das wird Ihnen guttun. (Bild: HHF)

Ein Fet­zen Papier auf einer Trep­pe, das ist unser dies­jäh­ri­ges Weih­nachts­bild. Es ist der Teil einer Ver­pa­ckung für einen Christ­baum­stän­der. Um die Auf­schrift lesen zu kön­nen, muss man sich ein wenig anstren­gen, den Hals ver­ren­ken, das Ding liegt ver­kehrt her­um. Ein sorg­fäl­ti­ger Her­stel­ler bit­tet den Christ­baum­stän­der­nut­zer um Beach­tung der Bedie­nungs­lei­tung zum »ein­fa­chen und pro­blem­lo­sen Auf­stel­len« des Bau­mes.

Weih­nach­ten ist nicht nur ein Fest des Neu­an­fangs, son­dern auch des Per­spek­tiv­wech­sels, es for­dert auf, einen ande­ren Blick auf die Welt ein­zu­neh­men. »Fürch­tet Euch nicht« heisst beim Evan­ge­lis­ten Lukas, als die bibli­schen Hir­ten vor Schreck vor all dem Neu­en und Unbe­kann­ten, dass da über sie kommt, wie gelähmt erschei­nen. Es kann aber auch heis­sen: Betrach­tet die Welt von der ande­ren Sei­te, gestat­tet Euch einen ande­ren Blick auf die Din­ge, die neu, unge­wohnt und befremd­lich erschei­nen.

Wir von der HHF-Redak­ti­on wün­schen allen unse­ren Lesern eine fro­he und geseg­ne­te Weih­nacht­zeit, aber auch den Mut, den Hals zu ver­ren­ken. Suchen Sie nach den Bedie­nungs­an­lei­tun­gen im Kar­ton, dann wird auch ihr Baum sicher und fest ste­hen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*