• Engelbach & Weinand
    Musik

    24. April 2019

    Raumbesetzung mit Nachtgestalten

    Das Duo Engelbach & Weinand macht den Pop-up-Raum der Hamburger Kreativgesellschaft zum Beobachtungsort für Einblicke ins Künstlerleben.

    von Natalie Fingerhut

    Eva Engel­bach und Mar­cel Wein­and sind in ihr »Vivarium»eingezogen: Kis­ten­wei­se Requi­si­ten, Möbel und Licht haben sie ange­schleppt und den Pop-up-Raum der Ham­bur­ger Krea­tiv­ge­sell­schaft stil­echt besetzt. Zwei Wochen wer­den sie in der Grin­del­al­lee von mor­gens früh bis spät­abends Kunst machen. Wer … | weiter lesen |
  • Unterdeck
    Theater

    27. März 2019

    Leinen los!

    Musik, Comedy, Schräges, Verrücktes – Hauptsache keine Schubladen, finden die Initiatoren der Reihe »Neues aus´m Unterdeck«

    von Natalie Fingerhut

    Da sitzt man so im Bauch von Ham­burgs Thea­ter­schiff, drau­ßen Sturm und Schnee­ge­stö­ber, und drin­nen fah­ren lang­sam die Lich­ter her­un­ter. Dann entert der Gast­ge­ber unter Joh­len und Applaus die Büh­ne: Felix Oli­ver Schepp, selbst Schau­spie­ler und Kaba­ret­tist, der im Lau­fe … | weiter lesen |
  • Musiktheater

    4. November 2018

    Waldbeben

    Jochen Biganzolis Deutschstunde mit Carl Maria von Webers »Freischütz« am Theater Lübeck

    von Matthias Schumann

    »Sie haben dem Baum weh getan« – die jun­ge Frau ist mehr als auf­ge­löst. Sie gehört zu den soge­nann­ten Akti­vis­ten, die mit allen Mit­teln ver­su­chen, die Rodung eines Wald­stü­ckes in der Nähe von Aachen zu ver­hin­dern. Das Video der emo­tio­na­li­sier­ten … | weiter lesen |

  • 27. Juni 2018

    #asummerstale

    Die Berliner Jazzcombo Soko Steidle auf dem Dach des Hamburger Hochbunkers – ein Kurzbesuch

    von Matthias Schumann

    Sie sind eines der Aus­hän­ge­schil­der der frei­en Ber­li­ner Jazz­sze­ne: Die »Soko Steid­le«. Rund um den inter­na­tio­nal renom­mier­ten Drum­mer Oli­ver Steid­le hat sich eine ener­ge­ti­sche Band gefun­den, die einen lau­en Som­mer­abend lang auf dem Dach des Ham­bur­ger Hoch­bun­kers auf der Hei­li­gen­geist­feld Wol­ken und Publi­kum weg­blie­sen. Es musi­zie­ren: Oli­ver Steid­le (dr), Jan … | weiter lesen |
  • 17. Juni 2018

    A Human Tragedy

    Benjamin Brittens Kammeroper »The Rape of Lucretia« – Über einen bemerkenswerten Opernabend in der kleinen Stadt Bad Oldesloe

    von Matthias Schumann

    Der Markt­platz ist leer an die­sem Frei­tag­abend, ein paar Halb­wüch­si­ge rat­tern mit ihren Fahr­rä­dern über das Kopf­stein­pflas­ter, beglei­tet von plär­ren­den Hip-Hop-Beats aus win­zi­gen Laut­spre­chern. In einer klei­nen Stadt wie dem Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Bad Oldes­loe ist nicht viel los, auch wenn es Som­mer ist im Nor­den. Hier posiert die Jugend nicht ein­mal … | weiter lesen |
  • 14. Juni 2018

    Politik per Losverfahren

    Im Gespräch mit Dagrun Hintze und Ron Zimmering, die mit »Staging Democracy« am Hamburger Lichthof Theater ein demokratisches Bühnenexperiment wagen

    von Natalie Fingerhut

    Wah­len sind unde­mo­kra­tisch – so die The­se von David Van Reyb­rouck, des­sen Buch »Gegen Wah­len« Dagrun Hint­ze zu »Sta­ging Demo­cra­cy« am LICHTHOF Thea­ter inspi­rier­te. Sie ent­schied sich kur­zer­hand, einen Abend über Demo­kra­tie zu kon­zi­pie­ren, der die Gesell­schafts­form nicht nur zum The­ma hat­te, son­dern sich ihrer Prin­zi­pi­en bedient. Im alten Athen … | weiter lesen |
  • 1. Juni 2018

    It’s A Gas.

    Gedanken zu Frank Sinatra und Free Jazz – Das aktuelle Album der Berliner Formation JR3

    von Matthias Schumann

    Es war das Jahr, in dem der Jung­mäd­chen­schwarm wirk­lich erwach­sen wur­de. Sein samt­wei­ches Tim­bre, die jugend­li­che Stim­me hat­te Heer­scha­ren von Teen­agern in den Bann gezo­gen, war Beglei­ter für ers­te Tän­ze und ers­te Lie­be, Illu­si­ons­zau­be­rei­en in der grau­en Zeit der 40er Jah­re. Doch nun war der gro­ße Krieg und die Depres­si­on … | weiter lesen |
  • 1. Mai 2018

    Aus der Redaktion: Neue Blüten

    Aus dem Kulturmagazin wird eine Autorenseite

    von Natalie Fingerhut und Matthias Schumann

    Auf­merk­sa­me Leser die­ser Sei­te wer­den es gemerkt haben: Es ver­än­dert sich etwas beim HAMBURGER FEUILLETON. Ein biß­chen Lay­out-Poli­tur dort, ein neu­es Logo hier – doch das ist nicht alles. Nach sie­ben Jah­ren redak­tio­nel­ler Arbeit mit wech­seln­den Mit­glie­dern und Gäs­ten haben wir uns ent­schlos­sen, eine neue, eine kon­zen­trier­te­re Form mit leicht … | weiter lesen |
  • 21. Dezember 2017

    Kurz vor dem Fest: Buchempfehlungen in letzter Minute

    Kultur-Veranstalterin Barbara Heine präsentiert ihre persönliche Leseliste vor Weihnachten

    von der HHF-Redaktion

    Sie ist eine der pro­fi­lier­tes­ten Lite­ra­tur­ver­mitt­le­rin­nen im deut­schen Nor­den: Kul­tur­ver­an­stal­te­rin Bar­ba­ra Hei­ne ist seit Jah­ren in Sachen Lese­kul­tur unter­wegs. Sie kura­tier­te mehr als 10 Jah­re das Pro­gramm des Lite­ra­tur­fes­ti­vals »Lese­ta­ge«, zeich­net ver­ant­wort­lich für die NDR Rei­he »Der Nor­den liest« und ent­wi­ckel­te für die Nord­kir­che das Lite­ra­tur- und Wis­sen­schafts­fes­ti­val »Mar­tins­ta­ge«. Im … | weiter lesen |
  • 26. Oktober 2017

    Anything Goes

    Aus dem Baukasten der Kulturgeschichte: Franz Schrekers Oper »Der ferne Klang« hatte am Lübecker Theater Premiere, inszeniert von Jochen Biganzoli

    von Matthias Schumann

    Man stel­le sich doch ein­mal die Kul­tur­ge­schich­te des gera­de begin­nen­den 20. Jahr­hun­derts als einen wun­der­sa­men Bau­kas­ten vor, als ein Kon­glo­me­rat unter­schied­lichs­ter musi­ka­li­scher und gesell­schaft­li­cher Topoi und Bil­der – eine Melan­ge aus den Moti­ven und Stil­küns­ten der musi­ka­li­schen und dra­ma­ti­schen Leit­fi­gur Wag­ner, dem roman­ti­schen Schmelz eines Carl Maria von Weber und … | weiter lesen |
  • 12. September 2017

    Tango meets Streetdance

    »Break the Tango« auf Kampnagel überrascht mit einem außergewöhnlichen Stilmix aus Tango und Streetdance.

    von HHF-Gastautorin Olesja Zimmermann

    Beglei­tet von Stra­ßen­ge­räu­schen erscheint eine Schwarz-Weiß-Pro­jek­ti­on auf der Lein­wand. Autos hupen, ein Lied knis­tert wie auf einem alten Plat­ten­tel­ler, und zwei Tän­zer glei­ten ele­gant über die Büh­ne: das eins­ti­ge Tan­go-Welt­meis­ter­paar Ger­man Cor­ne­jo und Gise­la Galeas­si. Drei wei­te­re Paa­re ergän­zen die Büh­nen-Milon­ga, dar­un­ter auch das Ex-Welt­meis­ter­paar Eze­quiel Lopez und Cami­la Aleg­re. … | weiter lesen |
  • 22. August 2017

    Oh, let it be a night of lyric rain …

    Erstmals erscheinen beinahe sämtliche Gedichte der New Yorker Autorin Dorothy Parker in einer zweisprachigen Ausgabe

    von Matthias Schumann

    Ver­mut­lich muß man sich Doro­thy Par­ker als unsi­che­ren Men­schen vor­stel­len, jemand, der Zeit sei­nes Lebens nach Regeln und Sicher­hei­ten gesucht hat. Vie­le ken­nen die Autorin als Meis­te­rin der Anek­do­te, als Chro­nis­tin einer Zeit der merk­wür­di­gen Melan­ge von Ent­hem­mung und Melan­cho­lie, aus der so vie­le ande­re gro­ße Autoren der ame­ri­ka­ni­schen Moder­ne … | weiter lesen |

Was auf dem Schreibtisch liegt

AUS DEUTSCHEN LANDEN | MUSIKTHEATER
Schüt­zen­fest, Lie­der­ta­feln, Ham­bi-Bam­bi: Wie die Iko­ne der deut­schen Wald­se­lig­keit, Carl Maria von Webers »Frei­schütz«, am Schopf der Gegen­wart gepackt wer­den kann, macht Regis­seur Jochen Big­an­zo­li in Lübeck vor.


DOPO, WAS? | MUSIKTHEATER | THEATER
Pri­ma la Musi­ca – Hat sich das Musik­thea­ter sich zur eigent­li­chen zeit­ge­nös­si­schen Büh­nen­form ent­wi­ckelt? Was macht das Sprech­thea­ter? Eine Dia­lek­tik zwi­schen Zau­ber­ton und Über­wäl­ti­gung.


FAE | VIDEO-INTERVIEW
Der Ham­bur­ger Pia­nist Mat­thi­as Kir­sch­ne­r­eit hat ein Mot­to-Album her­aus­ge­bracht. »Frei aber ein­sam« ent­hält zwei Schlüs­sel­wer­ke von Johan­nes Brahms. Wir tra­fen ihn bei der Arbeit.

SZENENWECHSEL | FEATURE
Der Aus­nah­me­trom­pe­ter Till Brön­ner ist in sei­nem Hei­mat­land nicht immer gut gelit­ten. Zu glatt, zu erfolg­reich, zu unnah­bar – das wirft ihm vor allem die deut­sche Jazz­kri­tik vor. Kul­tur­ko­lum­nist Mat­thi­as Schu­mann konn­ten die Ent­ste­hung eines CD-Pro­jek­tes aus der Nähe ver­fol­gen, das den Musi­ker von einer ande­ren Sei­te zeigt.


Videointerviews



AUS DEN RESSORTS:

Musik und Musiktheater

  • 24. April 2019

    Raumbesetzung mit Nachtgestalten

    Das Duo Engelbach & Weinand macht den Pop-up-Raum der Hamburger Kreativgesellschaft zum Beobachtungsort für Einblicke ins Künstlerleben.

    von Natalie Fingerhut

    Eva Engel­bach und Mar­cel Wein­and sind in ihr »Vivarium»eingezogen: Kis­ten­wei­se Requi­si­ten, Möbel und Licht haben sie ange­schleppt und den Pop-up-Raum der Ham­bur­ger Krea­tiv­ge­sell­schaft stil­echt besetzt. Zwei Wochen wer­den sie in der Grin­del­al­lee von mor­gens früh … | weiter lesen |
  • 27. Juni 2018

    #asummerstale

    Die Berliner Jazzcombo Soko Steidle auf dem Dach des Hamburger Hochbunkers – ein Kurzbesuch

    von Matthias Schumann

    Sie sind eines der Aus­hän­ge­schil­der der frei­en Ber­li­ner Jazz­sze­ne: Die »Soko Steid­le«. Rund um den inter­na­tio­nal renom­mier­ten Drum­mer Oli­ver Steid­le hat sich eine ener­ge­ti­sche Band gefun­den, die einen lau­en Som­mer­abend lang auf dem Dach des … | weiter lesen |
  • 17. Juni 2018

    A Human Tragedy

    Benjamin Brittens Kammeroper »The Rape of Lucretia« – Über einen bemerkenswerten Opernabend in der kleinen Stadt Bad Oldesloe

    von Matthias Schumann

    Der Markt­platz ist leer an die­sem Frei­tag­abend, ein paar Halb­wüch­si­ge rat­tern mit ihren Fahr­rä­dern über das Kopf­stein­pflas­ter, beglei­tet von plär­ren­den Hip-Hop-Beats aus win­zi­gen Laut­spre­chern. In einer klei­nen Stadt wie dem Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Bad Oldes­loe ist nicht … | weiter lesen |

Theater

  • 24. April 2019

    Raumbesetzung mit Nachtgestalten

    Das Duo Engelbach & Weinand macht den Pop-up-Raum der Hamburger Kreativgesellschaft zum Beobachtungsort für Einblicke ins Künstlerleben.

    von Natalie Fingerhut

    Eva Engel­bach und Mar­cel Wein­and sind in ihr »Vivarium»eingezogen: Kis­ten­wei­se Requi­si­ten, Möbel und Licht haben sie ange­schleppt und den Pop-up-Raum der Ham­bur­ger Krea­tiv­ge­sell­schaft stil­echt besetzt. Zwei Wochen wer­den sie in der Grin­del­al­lee von mor­gens früh … | weiter lesen |
  • 27. März 2019

    Leinen los!

    Musik, Comedy, Schräges, Verrücktes – Hauptsache keine Schubladen, finden die Initiatoren der Reihe »Neues aus´m Unterdeck«

    von Natalie Fingerhut

    Da sitzt man so im Bauch von Ham­burgs Thea­ter­schiff, drau­ßen Sturm und Schnee­ge­stö­ber, und drin­nen fah­ren lang­sam die Lich­ter her­un­ter. Dann entert der Gast­ge­ber unter Joh­len und Applaus die Büh­ne: Felix Oli­ver Schepp, selbst Schau­spie­ler … | weiter lesen |
  • 14. Juni 2018

    Politik per Losverfahren

    Im Gespräch mit Dagrun Hintze und Ron Zimmering, die mit »Staging Democracy« am Hamburger Lichthof Theater ein demokratisches Bühnenexperiment wagen

    von Natalie Fingerhut

    Wah­len sind unde­mo­kra­tisch – so die The­se von David Van Reyb­rouck, des­sen Buch »Gegen Wah­len« Dagrun Hint­ze zu »Sta­ging Demo­cra­cy« am LICHTHOF Thea­ter inspi­rier­te. Sie ent­schied sich kur­zer­hand, einen Abend über Demo­kra­tie zu kon­zi­pie­ren, der … | weiter lesen |

Bewegte Bilder

  • 1. Juli 2017

    All I wanna do is play!

    »Born to Be Blue« – Robert Budreaus Biopic über Chet Baker arbeitet an der Verklärung des scheiternden Helden

    von Matthias Schumann

    Chet Baker (Ethan Haw­ke) hat Sex. Da der Pos­ter­boy des Cool Jazz auf den Laken dann doch nicht so cool ist, son­dern eher von stür­mi­sche­rem Natu­rell, hält ihn sei­ne hüb­sche, schwar­ze Freun­din Jane (Car­men Ejo­go) zurück und … | weiter lesen |
  • 4. Februar 2017

    Jazz is about the Future

    Wie Damien Chazelle den Unterhaltungsfilm neu definiert: "La La Land" ist nicht nur Hommage, sondern ein Richtungswechsel

    von Matthias Schumann

    Noch immer steht da die Behaup­tung des Des­in­ter­es­ses im Raum, also wird die nächs­te Eska­la­ti­ons­stu­fe auf­ge­legt, aus dem musi­ka­li­schen Geplän­kel wird die stärks­te Waf­fe des Musi­cals, die gemein­sa­me Cho­reo­gra­phie. Auch hier ent­steht das Unwirk­li­che aus einem … | weiter lesen |
  • 20. November 2015

    Ein Filmset auf der Suche nach dem Glück

    Theatermacher suchen Film-Statisten

    von Natalie Fingerhut

    Aben­de von Mey­er & Kow­ski bedeu­ten meist eine Thea­ter­er­fah­rung der ande­ren Art. Mal wird man Teil einer mög­li­chen Welt­ver­samm­lung im Muse­um für Völ­ker­kun­de, mal ist man plötz­lich Assis­tenz­art im UKE und kommt dem Nir­va­na nah. Die … | weiter lesen |