Liebe dreidimensional – fehlt da etwa die Tiefe? (Foto: Warner)
Bewegte Bilder

Größer als das Leben

Wie ver­filmt man eine Geschich­te, in deren Mit­te eine rie­si­ge Leer­stel­le klafft? In der es um eine Lie­be geht, die sich in ihrer Beses­sen­heit zuneh­mend ver­selb­stän­digt? Eine Geschich­te, deren Haupt­fi­gur, der geheim­nis­vol­le Mil­lio­när und Par­ty­lö­we … | wei­ter lesen |