Wedeln am Pool

Szenenbild
Sze­nen­bild

Die­ter Wedel, Iko­ne der TV-Serie und dau­er­haf­ter Son­ner­bril­len­trä­ger, hat einen neu­en Zwei­tei­ler gemacht. Ges­tern abend liefs auf arte. Kurz­be­schrei­bung: Smar­ter Typ (Uli Tukur) erleich­tert rei­che und nicht so rei­che Ham­bur­ger um viel Geld durch eine omi­nö­se Geld­an­la­ge, mit­ge­spielt haben ganz viel Pro­mi­nen­te. Der Krass­nit­zer Uli, der Och­sen­knecht Uwe und noch so ein paar Men­schen, die man oft und ger­ne im TV sieht. Das kann der Wedel, Leu­te um sich sam­meln. Die waren dann auch mun­ter und wedel­ten jedes­mal cham­pa­gner­be­sof­fen an irgend­ei­nem Pool auf der Welt (Mal­lor­ca? Süd­afri­ka?) mit ihren Desi­gnersak­kos her­um, wenn der Gross­muf­ti Tukur [wie hiess der? Glanz! Jaja, der Glanz des Gol­des …] mal wie­der die Aus­zah­lung der Mil­lio­nen bekannt gab. Zwi­schen­durch hauch­te Anousch­ka Ren­zi [gab sie nicht einst ein Schaf in »Unter dem Milch­wald« bei Bogd­a­nov am Schau­spiel­haus?] sinn­li­che Jazz­stan­dards durch vol­le Lip­pen [sind die echt?] in irgend­ein Mikro­fon und die Gesell­schaft hat Sex aufm Klo.

Tukur gri­mas­siert [was ist der sonst für ein Büh­nen­tier …] wie ein Gerichts­me­di­zi­ner im Tat­ort (der Lie­fers kann das aber auch bes­ser) und kommt am Ende in den Knast, um da Kna­ckies genau­so übers Ohr zu hau­en. Den guten Men­schen geben Devid Strie­sow, der sonst ganz ande­re Sachen kann und Sibel Kekil­li, die sich irgen­wie läu­tern läßt und dann am Schluss den gebeu­tel­ten Strie­sow mit­nimmt. Oder so ähn­lich. Und das Gan­ze dau­ert meh­re­re Stun­den …

Um dem guten Die­ter Wedel nicht gänz­lich Unrecht zu tun: Das hat alles zumin­dest einen sozia­len Impe­tus. Und da ist er einer der letz­ten, der ver­sucht, The­men der Zeit ins Fern­se­hen zu brin­gen. Das konn­te er frü­her auch schön episch und gut über meh­re­re Fol­gen und das war auch eini­ger­mas­sen span­nend. Aber hier? Der gute Devid Strie­sow konn­te einem auch schon tat­säch­lich ein wenig leid tun, wie er Fami­lie und Freun­de durch den fie­sen Finanz­hai ver­lor und Sibel Kekil­li war ihre Prä­senz im Gegen­satz zu ande­ren wohl auch nicht aus­zu­trei­ben und war auch nett zu ihm. Das wars dann aber auch mit der Sozi­al­ko­mö­die. Soll­te das doch sein, oder, Herr Wedel?

Ja, und die Sen­dung hieß »Gier« und wird noch­mal im Ers­ten gezeigt. Am 20. und 21. Janu­ar. Viel Spaß. Ist echt lus­tig. Nur ’n biß­chen lang.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*