Theater

Leerstück

Oben, am Gelän­der des Mit­tel­rangs hängt eine wei­ße Neon­skulp­tur. Es ist das »Auge Got­tes«, das sich auf jeder Dol­lar­no­te fin­det. Das Ding leuch­tet schon, bevor es los­geht, so rich­tig bekommt man es nicht mit, schließ­lich … | wei­ter lesen |

Kein Bild
Kulturpolitik

Gastbeitrag: Das Gottesgeschenk

Zum The­ma »Quo vadis, Schau­spiel­haus« unter­hiel­ten sich Jack Kur­fess, Kauf­män­ni­scher Direk­tor und Inte­rims-Inten­dant des Schau­spiel­hau­ses, Klaus Schu­ma­cher, Künst­le­ri­scher Lei­ter des Jun­gen Schau­spiel­hau­ses sowie Jour­na­list und Autor Till Brieg­leb. Was dabei aufs Podi­um kam, ist nicht neu, aber deut­lich. Ein Zwi­schen­stand. … | wei­ter lesen |

Theater

Tintenkleid

Ein Raum, end­lich mal wie­der ein Raum – die Hin­ter­büh­ne abge­grenzt durch einen hohen mehr­rei­hi­gen Wall von Klei­dern (»… the suits of woe?«, ein dun­­kel-rot­­ter Boh­len­bo­den, ein toter Hirsch, ange­seilt. Das Seil reicht im Bogen­schwung … | wei­ter lesen |

Kein Bild
Theater

Schulfunk

So etwas hat man lan­ge nicht gese­hen. Zumin­dest nicht am Deut­schen Schau­spiel­haus. Kleists »Robert Guis­kard« von Frank Hoff­mann ist ein gera­de­zu erschüt­tern­des Deba­kel. Der Mann ist immer­hin Inten­dant (der Ruhr­fest­spie­le) und glaubt anschei­nend allen Erns­tes, er hät­te sich auf irgend­ei­ne … | wei­ter lesen |

Kulturpolitik

Heisses Wasser

Das Ham­bur­ger Feuil­le­ton ist im Urlaub. Aber auch in Kam­pa­ni­en gibt es Nach­rich­ten. Und die sind wie erwar­tet. End­lich wis­sen wir, was der Senat sich so vor­stellt: Vad­der Kehl­mann insze­niert »Der Gei­zi­ge« mit Boy Gobert in der … | wei­ter lesen |

Kulturpolitik

Der General. Eine Verachtung.

Da ist er also, der Vor­schlag der Regie­rung für die Inten­danz des Deut­schen Schau­spiel­haus. Der Ers­te Bür­ger­meis­ter, Chris­toph Ahl­haus, hat gespro­chen. Ein Gene­ral soll her, genau­er ein Gene­ral­inten­dant für die bei­den gros­sen Thea­ter­spiel­stät­ten. (Er hat … | wei­ter lesen |

Kulturpolitik

Testamentsvollstreckung

Ach, schon wie­der das Deut­sche Schau­spiel­haus. Und nicht mal eine Pre­mie­re. »Aus mei­ner Sicht führt die Kom­bi­na­ti­on aus Unter­fi­nan­zie­rung, nicht ein­ge­hal­te­nen finan­zi­el­len Zusa­gen und zusätz­li­cher Kür­zung dazu, dass das Deut­sche Schau­spiel­haus in Ham­burg die­se Spiel­zeit nicht … | wei­ter lesen |

Theater

Nun ists gut.

Es ist etwa ein Uhr Nachts. Auf dem Bahn­steig der Ham­bur­ger U-Bahn­­sta­­ti­on Haupt­bahn­hof Nord steht ein jun­ger Mann und tele­fo­niert laut in sein Han­dy hin­ein. »… jaja, muss­te noch arbei­ten … war echt anstren­gend … … | wei­ter lesen |

Musik

Christoph Schlingensief †

Auf Nach­fra­ge einer Lese­rin: Das Bild zeigt Chris­toph Schlin­gen­sief bei einer sei­ner schöns­ten Aktio­nen der zur Bun­des­tags­wahl 1998 gegrün­de­ten Par­tei Chan­ce 2000, dem Bad im Wolf­gang­see am 2. August 1998. Chan­ce 2000 lud sei­ner­zeit sämt­li­che … | wei­ter lesen |