Gesicht der Woche: Nina Petri

Künstler und Prominente unterstützen das HAMBURGER FEUILLETON

Wir haben die Leu­te gefragt, über die wir schrei­ben, Autoren, Schau­spie­ler und Mode­ra­to­ren, was sie vom HAMBURGER FEUILLETON hal­ten und haben erfreu­li­cher­wei­se immer wie­der posi­ti­ve Rück­mel­dun­gen erhal­ten. Dar­aus ent­stand die Idee zu die­ser klei­nen Akti­on: Im Wochen­rhyth­mus wer­den wir jeweils einen Künst­ler vor­stel­len, der das HAMBURGER FEUILLETON mit sei­nem Namen unter­stützt.

Nina Petri ist eines der mar­kan­tes­ten Gesich­ter des neu­en deut­schen Kinos. Ihre inten­si­ven Dar­stel­lun­gen in Fil­men von Tom Tykwer, Doris Dör­rie oder Sön­ke Wort­mann brach­te ihr u. a. den Deut­schen Film­preis ein. Trotz aller fil­mi­schen Erfol­ge gehört ihr Herz der Büh­ne, so war sie 2006 an der Grün­dung der »Thea­ter­fa­brik« in Ham­burg-Barm­bek betei­ligt. Zuletzt war sie in den Ham­bur­ger Kam­mer­spie­len in »Sei­ne Braut war das Meer und sie umschlang ihn« zu sehen.

Nina Petri liest das HAMBURGER FEUILLETON.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*